Super Entenrennen 2016 

 

Trockenes Wetter, Hunderte von Rennenten auf der Lahn, Hunderte von Zuschauern auf dem Lahndamm. 581 Enten konnten wir in's Wasser lassen und damit spendet der SVE 1.162 Euro an die Biedenköpfer Kindergärten. 
Dank an die Sponsoren, dem Team der Metzgerei Nassauer aus Buchenau, den Kuchenbäckern, der Mannschaft und allen Helfern.

Bilder und Text unter http://www.mittelhessen.de/…/region-marburg-biedenkopf_arti…

 

Weitere super schöne Bilder von Michel Costi unter  https://goo.gl/photos/WDgeFBkLESbedhMW9

Merci Michel !!!

 

Drei Preise (jeweils 5 Euro Gutscheine bei der Bäckerei Eckhardt) wurden noch nicht abgeholt. Es sind die Nummern 473, 746 und 747. Bitte melden und Kontakt mit uns aufnehmen.

 

Über alle politischen Grenzen hinweg, hat sich unsere Jury am Montag "schwer" getan, die schönste Ente zu bestimmen. 
Ob schwarz , rot oder bunt, alle Enten waren gleich. Und unser Pfarrer Klaas Hansen hat für den "spirituellen" Ausgleich gesorgt :-).
Vielen Dank an die Jury mit Bürgermeister Joachim Thiemig (auch für das Flachgeschenk), Pfarrer Klaas Hansen und Ortsvorsteher Siegfried Engelbach, der uns an vielen Stellen aktiv unterstützt hat bei der Durchführung...SUPER und 1000 Dank !!

Unsere Sponsoren für das Entenrennen -VIELEN DANK 

Flyer für das Entenrennen 2016 !!!
Flyer Entenrennen 2016 für Internet.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]

Quietscheenten helfen Kindergärten

SPENDEN SV Eckelshausen verteilt 1260 Euro

BIEDENKOPF-ECKELSHAUSEN Hunderte von kleinen Quietscheenten sorgen dafür, dass sieben Kindertagesstätten in den Genuss von Spenden kommen.1260 Euro werden verteilt. 

 

Sieben Kindergärten profitieren vom zweiten Hinterländer Entenrennen. Wie bei der ersten Auflage sind die gelben Plastikenten auf der Lahn bei Eckelshausen um die Wette geschwommen. Die Teilnahme konnten zahlreiche Preise gewinnen und damit auch sieben heimische Kindergärten unterstützen.

Von der Brücke an der Erlenmühle bis zum Ziel bei der Lahnbrücke in Eckelshausen konnten Zuschauer den Weg ihrer jeweiligen Favoriten verfolgen. Infolge des Niedrigwassers kamen die Enten nur langsam voran, sodass man über eine Stunde auf die Zielankunft warten musste, wie Harald Schiebel bei der Spendenübergabe in der Evangelischen Kindertagesstätte "Löwenzahn" erklärte.

Die Rennlizenz pro Ente kostete fünf Euro. Jeweils zwei Euro gingen in den Spendentopf. Am Start waren 630 Enten.

Die insgesamt 1260 Euro wurden an die evangelische Kindertagesstätte Löwenzahn Biedenkopf, die evangelische Kindertagesstätte Breidenstein, den evangelischen Kindergarten Engelbach, den evangelischen Kindergarten Kombach, die evangelische Kindertagesstätte Wallau, die Kita "Wirbelwind" der Freien evangelischen Gemeinde Biedenkopf und den Eltern-Kindergarten "Haus der kleinen Entdecker" Biedenkopf verteilt.

Erfreut nahm die Leiterin der Kindertagesstätte am Galgenberg, Christa Feige, stellvertretend für alle Kindergärten den Scheck in Empfang. Wie sie Iris und Lars Nassauer sowie Harald Schiebel vom Vorstand des SV Eckelshausen berichtete, bessert die Spende bei der Kindertagesstätte "Löwenzahn" in Höhe von 180 Euro die Spiele-Kasse auf. So konnten Magnetsteine, kleine Mikroskope und zwei Magnetsets für das "Haus der kleinen Forscher" erworben werden. (ef)

Zeitungsbericht Hinterländer Anzeiger vom 07.10.2015

Lahn bremst die Rennenten aus

WETTBEWERB 620 Plastiktiere gehen an den Start / Jury kürt die schönste Ente

BIEDENKOPF-ECKELSHAUSEN Rund 620 Enten haben sich am Montag zwischen Biedenkopf und Eckelshausen in die Lahn gestürzt. Ihr Ziel: Das Rennen des SV Eckelshausen gewinnen.

 
Rund 620 Enten haben sich am ...
 
 

Zum zweiten Mal hatte der Spielverein zum Hinterländer Entenrennen eingeladen. Mit einigen Neuerungen gegenüber der Premiere. So konnten all diejenigen, die eine Rennlizenz erworben hatten, ihre Ente gestalten. Der gelungensten Ente winkte ein Sonderpreis. Hauptpreise gab es wie gehabt für diejenigen, die am schnellsten den Weg von der Erlenmühle bis zur Brücke in Eckelshausen bewältigten.

Noch am Veranstaltungstag fanden die Quietsche-Enten reißenden Absatz. Katharina Pladt und Siggi Pietsch verkauften sie neben der Bundesstraße aus dem Auto heraus - und brachten in der letzten Stunde vor dem Start um 12 Uhr noch rund 100 Enten an den Mann oder die Frau. "Das war ein ganz schöner Ansturm", berichtete Siggi Pietsch.

Wer sich festschwamm, verlor ...
 
 

Den Start der Enten verfolgten viele Schaulustige von der Brücke sowie vom darunter liegenden Lahnufer. Nicht nur die Enten machten sich sodann auf den Weg. Auch ihre Besitzer behielten den Pulk der Enten vom Ufer aus im Auge, stapften am Rand des Ackers nach Eckelshausen. Mancher Anfeuerungsruf - "550, komm schon, 550, du musst die Erste sein" - schallte über das Wasser.

Harald Schiebel fischt die ...
 
 

Das Wasser allerdings machte es den Rennenten an diesem Tag nicht leicht, sodass sie oftmals eher zu Schleichenten wurden. Viele wurden vom Wind in Ufernähe gedrückt, wo sie mangels Strömung langsam wieder freikämpfen konnten. War die erste Ente 2014 nach 54 Minuten ans Ziel gekommen, dauerte es dieses Jahr bis 13.17 Uhr, bis Harald Schiebel das Gewinnertier vor der Ölsperre der Feuerwehr aus dem Wasser ziehen konnte. "Die Lahn war heute ein stilles Gewässer", scherzte der Organisator des Events.

In den Stromschnellen der Lahn ...
 
 

Bis etwa 14.30 Uhr blieben viele Zuschauer noch vor Ort, warteten auf ihre Ente und verköstigten sich zu den Klängen von "The Meadowbrooks" an den Ständen der örtlichen Imbissbudenbetreiber und Vereine - trotz des kurzzeitigen Regens, der beim Zieleinlauf der Qietsche-Enten einsetzte.

Nach ihrem Start an der Brücke ...
 
 

Spielverein Eckelshausen verkauft 100 Rennlizenzen mehr als im Vorjahr

Harald Schiebel zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis, habe man doch rund 100 Rennlizenzen mehr als im vergangenen Jahr verkaufen können. Wer einen der Haupt- und Sachpreise ergattert hat, lässt sich auf www.sv-1911.eckelshausen.de einsehen. Den Preis für die schönste Ente vergaben Bürgermeister Joachim Thiemig, Pfarrer Klaas Hansen und Ortsvorsteher Siegfried Engelbach an die Ente des zweieinhalb Jahre alten Hauke aus Wallau.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Eckelshausen